Kostenlos anmelden

Passwort vergessen

Meinungen zum Gedicht Das Alter kommt auf seine Weise....:

| Drucken |

Seite: 1 [2]




Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
344 of 618 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 09.10.2006 - 10:40:08:

quote post
#1
:nod:



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
340 of 610 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 09.11.2006 - 13:29:35:

quote post
#2
auch das ist nicht von ihr!!!!!!!
EnD-HoRsT
Neu
Avatar

Benutzergruppe: Mitglied
registriert: Jan 11, 2007
Gedicht: 10
Meinungen: 6

Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
343 of 595 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 14.01.2007 - 15:43:53:

quote post
#3
:cool::D;):) cooles ding bin zwar erst 16 aber glaub wert au schon alt.
is quasi mein tagesablauf^^



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
293 of 517 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 26.01.2007 - 08:01:07:

quote post
#4
voll cool, hört sich gut an :):):):):):):):):):):):):)



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
330 of 581 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 18.02.2007 - 13:58:16:

quote post
#5
;) Ich habe das Gedicht anlässlich 80. Geburtstag meiner Mutter vorgelesen und einen Schwall von heiteren, guten Gefühlen geerntet. Manche wollten eine Kopie (auch viel jüngere). Kommentare: "ein Gedicht, das man oft gebrauchen kann", "so treffend und feinfühlig". Auch später noch kamen Kommentare, weil die darin beschriebenen Situationen auch konkret öfters erlebt werden.

Ich empfand den Refrain als sehr sinnig, zumal er am Ende abgeändert als Bejahung zum Alter wieder aufgenommen wird. Das Gedicht zeugt von viel Empathie und endet in einer langen Strophe, welche immer mehr ins Besinnliche geht. Darum ist das Alter ja auch erträglich, weil es gerechter mit dem Leben umgehen und "geistreicher" über die sogenannten Schwachpunkte im Alter hinwegsehen vermag.



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
264 of 531 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 18.02.2007 - 14:04:28:

quote post
#6
;) Ich habe das Gedicht anlässlich 80. Geburtstag meiner Mutter vorgelesen und einen Schwall von heiteren, guten Gefühlen geerntet. Manche wollten eine Kopie (auch viel jüngere). Kommentare: "ein Gedicht, das man oft gebrauchen kann", "so treffend und feinfühlig". Auch später noch kamen Kommentare, weil die darin beschriebenen Situationen auch konkret öfters erlebt werden.

Ich empfand den Refrain als sehr sinnig, zumal er am Ende abgeändert als Bejahung zum Alter wieder aufgenommen wird. Das Gedicht zeugt von viel Empathie und endet in einer langen Strophe, welche immer mehr ins Besinnliche geht. Darum ist das Alter ja auch erträglich, weil es gerechter mit dem Leben umgehen und "geistreicher" über die sogenannten Schwachpunkte im Alter hinwegsehen vermag.

Kritik:
Sorry nur, dass es nicht genau mit dem Original übereinstimmt:
"Nun Alter komm, und mach mich weise" ist nun mal viel schöner, auch "aus dem Hinterhalt tönt es ..." finde ich als wording nicht kunstgerecht genug.



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
288 of 528 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 23.02.2007 - 04:24:53:

quote post
#7
:D:D:nod::p:);););):eek:COOOOOOLLLLLL



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
259 of 511 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 11.04.2007 - 13:29:32:

quote post
#8
Das Gedicht,in polnischer Sprache, habe ich waehrend meines Urlaubes in Polen gelesen.Uebersetzt wurde das Gedicht vom Tadeusz Rejniak im Jahr 2000.



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
278 of 542 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 10.11.2007 - 07:52:11:

quote post
#9
traurig ist es, wenn man Gedichte von Anderen als sein eigenes ausgibt , dafür kann ich kein Verständnis haben, sorry, Du tust mir echt leid!
losangel
Neu
Benutzergruppe: Mitglied
registriert: Jan 30, 2008
Gedicht: 2
Meinungen: 2

Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
267 of 477 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 04.03.2008 - 13:28:47:

quote post
#10
Ist es nicht egal ob vom mir oder dir ??? Man merkt erst wie gut ein Gedicht ist- wenn es oft kopiert und abgeschrieben wird.
Ich Liebe gute Gedicht und sammle alle in einen großen Buch.



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
283 of 507 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 03.10.2008 - 08:54:45:

quote post
#11
5



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
263 of 467 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 17.11.2008 - 05:03:05:

quote post
#12
abgefuckt aber eigentlich ganz in ordnung. awas mann. so nen schwachsinn hab ich in meinem leben noch net gelesen....so ein scheißdreck... aja du weißt gar nix mehr...alter sack!!!



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
194 of 364 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 10.10.2010 - 14:21:53:

quote post
#13
wunderbar - genau so ist es.
Ein traumhaftes Poem!!!!



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
197 of 377 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 06.11.2010 - 09:23:27:

quote post
#14
sehr gut



Kommentar melden

Kommentar bewerten: genehmigen disapprove
236 of 395 Benutzer fanden diesen Kommentar hilfreich.
geschrieben 11.03.2011 - 02:49:44:

quote post
#15
ja, so ist es - und so dürfen wir fein lächeln über uns selber.
es tut gut.

Seite: 1 [2]

Du hast keine Berechtigung Kommentare zu schreiben. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Bitte Einloggen oder kostenlos registrieren.

Mitglieder lesen gerade dieses Gedicht:

RSS FEED


EdeV Web 2.0 Community Software
Kontakt zum Administrator - Impressum / Datenschutz - Site Map