Zeiten ändern sich 5


Gestern noch
hab´ ich dir
vertraut
und auch jedes
Wort geglaubt.

Mein Herz
hat sehr an dir
gehangen,
und ich wär
für dich durchs
Feuer gegangen.

Heute schon
bin ich nicht
mehr bereit
und habe für
dich keine Zeit.

Du bist nicht so,
wie einst gedacht,
hast zu viel
über meine Erzählungen
gelacht.

Morgen dann
werde ich dich
nicht mehr kennen
und deinen Namen
nicht mehr nennen.

Zu viel
ist zwischen uns
passiert.
Das hast du
leider nie
kapiert.

Du wirst nie
versteh´n,
warum wir nun
getrennte Wege
geh´n.

Darum sag´ ich
nur noch eins:

Zeiten ändern sich...


© Lyrikerin3268 (= Antje H.)
...Du willst alles lesen? Hier kannst Du Dich kostenlos registrieren

Bewerte dieses Gedicht: 5
5/5 basierend auf 1 Stimmen

Diskutieren Speichern Drucken E-mail Melden

Dieses Gedicht wurde 1548 mal aufgerufen und hat durchschnittlich einen Leser pro Tag.

0 Meinungen


Sicherheits Bild
1
Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Kostenlos anmelden?



Eigene Meinung schreiben? / Alle Meinungen lesen?


E-Mail:
gesendet von zu der Email
Sicherheits Bild:

Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Sicherheitsbild

schönes Gedicht für Deine Homepage?

Du möchtest, dass dieses Gedicht zu den 10 Besten gewählt wird?
Einfach, folgenden Code kopieren und auf Deiner Homepage einbinden.

Auf Deiner Homepage erscheint dann Folgendes:

Bitte das Gedicht: " Zeiten ändern sich " auf Manu-Baeren.de lesen und bewerten.



Start > Abschiedsgedichte > Zeiten ändern sich

RSS FEED


EdeV Web 2.0 Community Software
Kontakt zum Administrator - Impressum / Datenschutz - Site Map