Gedicht geschrieben am 10.08.2006 - 03:14:59, letzte Änderung am 26.10.2006 - 01:48:28 von



ins Gästebuch schreiben ()
Kostenlos anmelden

Passwort vergessen



ähnliche Gedichte:

Im Nebel 4


Seltsam, im Nebel zu wandern,
einsam ist jeder Busch und Stein,
kein Baum kennt den andern,
jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
als noch mein leben licht war;
nun, da der Nebel fällt,
ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
der nicht das Dunkeln kennt,
das unentrinnbar und leise,
von allen ihn trennt.

Seltsam, im Nebel zu wandern,
Leben ist einsam sein,
kein Mensch kennt den andern,
jeder ist allein.

von Hermann Hesse...Du willst alles lesen? Hier kannst Du Dich kostenlos registrieren

Bewerte dieses Gedicht: 4
4.19/5 basierend auf 47 Stimmen

Diskutieren Speichern Drucken E-mail Melden

Dieses Gedicht wurde 9733 mal aufgerufen und hat durchschnittlich 2 Leser pro Tag.

19 Meinungen
24.01.2011 - 14:43:59:
Ich mag dieses Gedicht sehr!
26.11.2010 - 01:08:13:
nicht schlecht
22.11.2010 - 09:00:52:
Hausaufqaben sind so scheiße [: & ich lerne nich qerne qedichte..


Sicherheits Bild
1
Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Kostenlos anmelden?



Eigene Meinung schreiben? / Alle Meinungen lesen?


E-Mail:
gesendet von zu der Email
Sicherheits Bild:

Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Sicherheitsbild

schönes Gedicht für Deine Homepage?

Du möchtest, dass dieses Gedicht zu den 10 Besten gewählt wird?
Einfach, folgenden Code kopieren und auf Deiner Homepage einbinden.

Auf Deiner Homepage erscheint dann Folgendes:

Bitte das Gedicht: " Im Nebel " auf Manu-Baeren.de lesen und bewerten.



Start > Trauergedichte > Nachdenkliche Gedichte > Im Nebel

RSS FEED


EdeV Web 2.0 Community Software
Kontakt zum Administrator - Impressum / Datenschutz - Site Map