Die Liebeslaube 4


Es liebten sich ne alte Schraube
und ein Nagel in der Laube.
Die Schraube, dieser alte Kutter,
wurd eines Tages freudig Mutter.

Der Nagel aber konnt´s nicht glauben,
dass fruchtbar sind auch alte Schrauben.
Er machte sich davon geschwind
und widmet sich dem Fräulein Splint,

die ihrerseits verlobt mit Dübel,
der ihr die Trennung nahm sehr übel.
Der Nagel und das Fräulein Splint
bekamen kurz darauf ein Kind.

Doch als dies lag, auf weißem Laken,
da hat das Baby einen "Haken"
Und weil der krumm und nicht gerade,
war Nagel nicht begeistert grade.

Er trennte sich von Fräulein Splint
und schoß die Beiden in den Wind.
Kehrt reuevoll zu Fräulein Schraube,
die er geliebt mal in der Laube,

gelobte felsenfest ihr Treue,
dass sie es niemals mehr bereue,
das Liebesspiel bei Sturm und Hagel,
die Schraube glaubt es nun Herrn Nagel

und hofft, sie kommt auf ihre Kosten,
vorausgesetzt, er würd nicht rosten. ...Du willst alles lesen? Hier kannst Du Dich kostenlos registrieren

Bewerte dieses Gedicht: 4
4.3/5 basierend auf 10 Stimmen

Diskutieren Speichern Drucken E-mail Melden

Dieses Gedicht wurde 3127 mal aufgerufen und hat durchschnittlich 2 Leser pro Tag.

0 Meinungen


Sicherheits Bild
1
Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Kostenlos anmelden?



Eigene Meinung schreiben? / Alle Meinungen lesen?


E-Mail:
gesendet von zu der Email
Sicherheits Bild:

Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Sicherheitsbild

schönes Gedicht für Deine Homepage?

Du möchtest, dass dieses Gedicht zu den 10 Besten gewählt wird?
Einfach, folgenden Code kopieren und auf Deiner Homepage einbinden.

Auf Deiner Homepage erscheint dann Folgendes:

Bitte das Gedicht: " Die Liebeslaube " auf Manu-Baeren.de lesen und bewerten.



Start > lustige Gedichte > Die Liebeslaube

RSS FEED


EdeV Web 2.0 Community Software
Kontakt zum Administrator - Impressum / Datenschutz - Site Map