Dein Du 5


Dein Du

Wenn du es weißt
wer oder was du bist
deine Seele dich preißt
ganz ohne List

Doch du mußt es fühlen
ganz tief in dir drinnen
keine Anleitung zum Erspüren
es kommt von deinen Sinnen

Hast du es erkannt
deinen Seelenschatz
kommt es ganz entspannt
das Freie hat seinen Platz

Glaube deinem Glauben
vertrau diesen Gedanken
niemand kann dir dieses rauben
dort gibt es keine Schranken

laß' dein Herz sprechen
voller Liebe und Mut
es wird nicht zerbrechen
füll' es mit deiner eig'nen Glut

Bist dann bei dir geborgen
und möchtest vor Glück weinen
glaube stets an das Morgen
und DU wirst ewig scheinen...Du willst alles lesen? Hier kannst Du Dich kostenlos registrieren

Bewerte dieses Gedicht: 5
4.5/5 basierend auf 2 Stimmen

Diskutieren Speichern Drucken E-mail Melden

Dieses Gedicht wurde 969 mal aufgerufen und hat durchschnittlich 0 Leser pro Tag.

1 Meinungen
02.03.2007 - 12:02:14:
:)Finde ich total schön


Sicherheits Bild
1
Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Kostenlos anmelden?



Eigene Meinung schreiben? / Alle Meinungen lesen?


E-Mail:
gesendet von zu der Email
Sicherheits Bild:

Geben Sie die links gezeigten Buchstaben und Zahlen in das Feld rechts ein. (Das verhindert automatische Eintragungen)
Sicherheitsbild

schönes Gedicht für Deine Homepage?

Du möchtest, dass dieses Gedicht zu den 10 Besten gewählt wird?
Einfach, folgenden Code kopieren und auf Deiner Homepage einbinden.

Auf Deiner Homepage erscheint dann Folgendes:

Bitte das Gedicht: " Dein Du " auf Manu-Baeren.de lesen und bewerten.



Start > Philosophische Gedichte > Dein Du

RSS FEED


EdeV Web 2.0 Community Software
Kontakt zum Administrator - Impressum / Datenschutz - Site Map